Geschichte   |   Kräutergarten & Badestube


 

Alte Traditionen wurden zur 950-Jahr-Feier 2014 wiederbelebt


Klosterkräutergarten um 840

Einer der ersten Kräutergärten des Mittelalters wurde in der Mitte des 9. Jahrunderts im Kloster auf der Insel Reichenau angelegt. Die Tatsache, dass Walahfrid Strabo im Jahre 838 dort zum Abt ernannt wurde, sollte sich als Glücksfall für die Geschichte der Pflanzenmedizin erweisen. Denn der Klostermann beschäftigte sich nicht nur mit geistlichen Themen, sondern interessierte sich auch für die Arzneipflanzen in seinem Klostergarten. Da Walahfrid auch gerne dichtete, beschrieb er die in seinem "Hortulus" wachsenden Pflanzen in lateinischen Versen. Aus diesem Grunde wissen wir auch heute - nach über 1200 Jahren genau - welche Kräuter dort blühen.

In der Geschichte des Ortes Markelsheim gab es zwar keine Benediktinerkongregationen, aber zur Aufgabe der auf dem Engelsberg wirkenden Beginen gehörte vermutlich auch die Krankenpflege. Zur Pflege dieses kulturellen Erbes hatte Familie Imhof zum Fest "950 Jahre Markelsheim" in der Weingasse einen Klosterkräutergarten im Sinne Walahfrids angelegt.

 Historischer Kräutergarten
Historischer Kräutergarten. 
 

 


 Historische Badestube
Historische Badestube
 Spaß in der Badestube
Spaß in der Badestube

Badestube

Historische BadestubeHistorische Badestuben gab es im Mittelalter im städtischen sowie ländlichen Bereich. Exakt an der Stelle des Gebäudes der heutigen St. Urban Apotheke bzw. der ehemaligen Schmiede Roth ist im Mittelalter sowie der früheren Neuzeit die Badestube von Markelsheim gewesen. Das ehemalige Badstübchen war zweifellos das heutige Schmied Rothsche Wohnhaus. Vor seiner Renovation vor etlichen Jahren sah man in dem Raum hinter der Schmiede, der feuerfeste Mauern hat, noch deutlich die Stelle, wo der ziemlich umfangreiche Kessel eingemauert war.

In Zeiten einer geringen Ärzte und Apothekendichte hatte der Bader vielfältige Aufgaben. Nicht nur der reibungslose Ablauf des Badebetriebs gehörte zu seinen Aufgaben. Auch kosmetische Maßnahmen wie Haar- und Bartpflege, sowie medizinische Therapien wie das Schröpfen oder kleinere chirurgische Operationen wurden im Hause des Baders durchgeführt.

Als historische Quelle ist die in der Ortschronik beschriebene Badestube ein interessantes Dokument. In Zusammenarbeit mit der Jedermann-Abteilung des TSV Markelsheim wurde bei der 950-Jahr-Feier neben der historischen Schmiede Roth der Ablauf des Badebetriebes vorgestellt.

Weitere Bilder zum historischen Fest, das am 10. und 11. Juli 2004 stattfand, gibt es in der Bildergalerie.


 

 

Tourismusverein Markelsheim
Facebook | Instagram | Youtube
Kontakt | Impressum | Datenschutzhinweis | Wir über uns